Mein Gazpacho

Heute war es wieder so heiß! Superwetter… und so überkam mich der Wunsch nach kaltem Gemüse, erfrischend und aromatisch. Ich gebe zu, wirklich aromatische Tomaten gibt es noch nicht, aber wo ein Wille…

Ich entschied mich für Fleischtomaten, Gurke aus Holland und gelbe Paprika.

Eine Gurke (ca. 400g) ist für mein Rezept maßgeblich, es ist genug für vier Gläser…

Grobe Zutaten: 1 Gurke, 1 gelbe Paprika, 2 Fleischtomaten, 1 trockene Chili, 1 Stückchen Knobi, dazu gehört viel Petersillie (ein kleines Bund).

Ich bin – was Kochen angeht – den Italienern verfallen. So kommt bei mir noch frischer Basilikum, Thymian und sogar etwas Oregano aus dem Garten dazu.

Abgeschmeckt wird mit Salz und Pfeffer (Tim Mälzer und Co sei Dank für diese Basics – kein Kräuterfix oder wie sie alle heißen)! Etwas gutes Olivenöl (1 Eßl.) und Weißweinessig (1,5 Eßl.) kommen zum Schluss dazu.

Das Gemüse waschen, putzen und wichtig: entkernen nicht vergessen. Ich schäle nicht nur die Gurke mit einem Sparschäler – das funktioniert bei Paprika und auch bei den Tomaten.

Das Gemüse grob in Würfel schneiden und pürieren. Knoblauch und Kräuter nach Lust und Laune dazugeben. Für etwas Schärfe sorgt die Chili. Wieder pürieren. Anschließend würzen und mit Olivenöl und Weißweinessig abschmecken. Letztere beiden gern italienisch… und immerwieder abschmecken, lieber mit etwas weniger Geschmack anfangen und so die eigene Würze herausfinden.

Für die Garnierung kann man gut geröstetes Brot in Würfel schneiden, kleine Cocktailtomaten oder Gurkenscheibchen drapieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.